Top News:

07.06.2018: Videobereich neu überarbeitet und gestaltet. Schaut rein!

 

06.06.2018: Diverse neue Bilder: Crotalus durissus culminatus, Königskobra

Grüne Mamba...viele weitere.

 

Die Gifttierhaltung

Gifttiere sind keine Spielsachen!

Die Haltung von Gifttieren setzt ein hohes Mass an Verantwortungsbewusstsein voraus. Respekt sowie die nötige Ruhe den Tieren gegenüber sind unverzichtbar. Diese Tiere bauen keinerlei Bindung zu ihrem Halter auf und bleiben Wildtiere mit all ihren gefahren.

Gifttiere gehören keinesfalls in die Hände von Anfängern oder Personen die sich profilieren müssen/ möchten. Sie können unserem Körper, durch ihre Gifte, erheblichen Schaden zufügen oder sogar bis zum Tode führen. Man sollte sich bei erfahrenen Haltern, gut informieren und mit ungiftigen Tieren den Umgang üben. Sicherlich werden ihnen erfahrene Gifttierhalter einige Tipps und Tricks geben können. Insbesondere bei Gifttieren ist es besonders wichtig, dass man sich über die richtige Unterbringung der Tiere Gedanken macht. Im speziellen was die Sicherheit für einen Selbst oder die seiner Mitbewohner und Nachbarn angeht. Die Terrarien müssen ausbruchsicher mit einem Schloss verschließbar sein, so dass kein Tier entweichen kann oder es jemand Unbefugt öffnen könnte. Man hat sich hier keinen Kuschelteddy angeschaft. Nachzulesen sind weitere Vorschriften im Tierschutzgesetz oder der Tierschutzverordnung. Ich persönlich finde es sehr wichtig, dass jeder der solche Tiere hält, diese Aspekte berücksichtigt und sich mit bestem Gewissen und Wissen, der Verantwortung für sich selbst und seiner Mitmenschen stellt.